Chicorée

Jetzt Saison

Chicorée ist ein Zichoriensalat und wie Zuckerhut und Radicchio ein Korbblütler. Chicorée wurde erstmals im 19. Jahrhundert in Brüssel als Treibchicorée vermarktet und ist daher auch unter dem Namen Brüsseler bekannt. Über den Sommer entwickelt die Pflanze eine kräftige Pfahlwurzel und eine Blattrosette mit löwenzahnähnlichen Blättern. Im Spätherbst werden die Wurzeln gerodet, vom Laub getrennt, kühl gelagert und in dunklen Räumen angetrieben. Innerhalb von nur drei Wochen entwickelt sich ein blonder Chicoréezapfen. Die heutigen Sorten entwickeln weniger Bitterstoffe und sind sehr bekömmlich.

Verwendung

Als Salat, fein auch mit Apfelstücken oder Orangen, der leicht bittere Geschmack tritt dann in den Hintergrund. Gratin mit Béchamelsauce und Käse überbacken.

Gesundheit

Was bitter schmeckt, ist auch gesund, sagt der Volksmund. Und auch im Fall der Zichorie ist was dran: Der Bitterstoff Intybin ist appetitanregend und harmonisiert die Verdauung. Er wirkt stärkend auf Leber und Galle.

Gut zu wissen

Chicorée gibt es auch als rote Variante. Sie ist eine Kreuzung zwischen dem italienischen Radicchio rosso und dem Chicorée.

Chicorée-Saison

 

Jan

Feb

Mär

Apr

Mai

Jun

Jul

Aug

Sep

Okt

Nov

Dez

Dieses Produkt hat das ganze Jahr Saison.

Die Verfügbarkeit unterliegt vielen Faktoren. Bitte klären Sie die Verfügbarkeit im Zweifelsfall ab.

Produzenten

Finden Sie einen Produzenten in Ihrer Nähe:

Eingabe einer Adresse, um die Ergebnisse zu filtern
km

Hauptstrasse 4
9507 Stettfurt
Schweiz

Gamper Gemüsekulturen

Hauptstrasse 4
9507 Stettfurt